Salvia pratensis L. - Botanik
Arzneipflanzen
Giftpflanzen
 
Deutsch    Wiesen-Salbei
Franzoesisch    Sauge des prés
Italienisch    Salvia comune
Schweizerisch    Salvgia da prà
Englisch    Meadow clary; Meadow sage
 

Familie / Taxonomie

Lamiaceae (Lippenblütengewächse)
 

Pflanzentyp / Habitat

Wildpflanze
 

Toxikologie / Giftigkeit

Giftpflanze: schwach giftig (+)
 

Verbreitung

Kulturpflanze: Trockenwiesen, sonnige Raine; kollin-montan(-subalpin); ganze Schweiz; ursprünglich Mittelmeerraum.
 

Beschreibung

30-60 cm hohe Halbrosettenpflanze, oft verzweigt, ± behaart.
Stängel:vierkantig.
Blätter:grün, grundständig, herz-eiförmig, lang gestielt, unregelmässig stumpf gezähnt, runzelig.
Blüten:violettblau, seltener rötlich, 2-2.5 cm lang, Oberlippe: hoch, helmartig, gewölbt, Unterlippe: 3-teilig, 2 Staubblätter.
Blütezeit:Mai-August
Früchte:Teilfrüchte: eiförmig, glatt.
Fruchtreife:Juli-August
Samen:braun.
 

Verwechslungsgefahr

Andere Salvia-Arten
 

Giftige Pflanzenteile

Ganze Pflanze.
Futterbaulicher Wert: geringwertig, wird auf der Weide kaum gefressen.
 

Weitere Salvia-Arten

Salvia officinalis L. (Echter Salbei) - schwach giftig
Salvia triloba L. (Dreilappiger Salbei) - schwach giftig
 

Literatur

Abbildungen

 
©2018 - Institut für Veterinärpharmakologie und -toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.