Phalaenopsis amabilis (L.) Blume - Botanik
Arzneipflanzen
Giftpflanzen
 
Deutsch    Nachtfalter-Orchidee; Malaienblume; Schmetterlingsorchidee
Franzoesisch    Orchidée papillon
Englisch    Moth orchid; Phal
 

Familie / Taxonomie

Orchidaceae (Orchideen)
 

Pflanzentyp / Habitat

Zimmerpflanze
 

Toxikologie / Giftigkeit

Ungiftige Pflanze (keine Giftpflanze)
 

Verbreitung

Zimmerpflanze; Heimat: Südostasien.
 

Beschreibung

Bis 70 cm hohe, immergrüne Stauden.
Blätter:hell- bis dunkelgrün, zum Teil silbrig gefleckt, einfach, zweizeilig angeordnet, elliptisch, ganzrandig, ledrig.
Blüten:weiss, grün, gelb, orange, purpur oder dunkelrot, dreizählig, bis 15 cm gross, wachsartig, 3 Kelchblätter (Sepalen): Teil der Blüte, 3 Kronblätter (Petalen): ein Petal bildet die Lippe (Labellum): dreigeteilt, mit spatelförmigen Mittellappen und 2 Seitenlappen, Mittellappen: manchmal mit schweifähnlichen Anhängseln (Cirrhi) an den Enden, Mittelpunkt der Blüte: Staubbeutel (Anthere) mit Kallus (Schwielen) und Narbe: mit spezieller, die Pollinien verbergender Schutzkappe; in Trauben angeordnet.
Blütezeit:ganzjährig
Früchte:Kapselfrüchte.
 

Verwechslungsgefahr

Andere Phalaenopsis-Arten
 

Giftige Pflanzenteile

Vermutlich ungiftige Pflanze, da in der Literatur keine Hinweise auf potentielle Toxizität gefunden. Nicht geeignet als Futter!
 

Literatur

Abbildungen

 
©2018 - Institut für Veterinärpharmakologie und -toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.