Pteris cretica L. - Botanik
Pteris nervosa Thunb.; Pteris oligophylla Viv.
Arzneipflanzen
Giftpflanzen
 
Deutsch    Kretischer Saumfarn
Franzoesisch    Ptéris de Crète
Italienisch    Pteride di Creta
Englisch    Cretan brake fern
 

Familie / Taxonomie

Pteridaceae (Saumfarngewächse)
 

Pflanzentyp / Habitat

Zimmerpflanze & Wildpflanze
 

Toxikologie / Giftigkeit

Ungiftige Pflanze (keine Giftpflanze)
 

Verbreitung

Pionierpflanze: schattige Schluchten, feuchte Felsen; kollin ; CH: Tessin; tropischer Mittelmeerraum.
 

Beschreibung

30-90 cm hohe, ausdauernde, immergrüne Farnpflanze.
Blätter:hell- bis mittelgrün, im Umriss breit-oval, einfach gefiedert, mit 3-5 Fiederpaaren und endständiger Fieder, das unterste Paar 2-teilig, Fiedern: bis 20 cm lang, 0.5-1 cm breit, schmal-lanzettlich, ganzrandig oder fein gezähnt, Blattstiel: bis doppelt so lang wie die Spreite.
Sori (Sporenbehälter):strichförmig, am Rand der Unterseite, eine durchgehende Linie bildend, durch den häutigen, umgebogenen Blattrand schleierartig bedeckt, zuletzt frei.
Sporenbildung:Juni-August
 

Verwechslungsgefahr

Andere Pteris-Arten
 

Giftige Pflanzenteile

Vermutlich ungiftige Pflanze, da in der Literatur keine Hinweise auf potentielle Toxizität gefunden. Nicht geeignet als Futter!
 

Literatur

 
©2018 - Institut für Veterinärpharmakologie und -toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.