Phoenix canariensis H. Wildpret - Botanik
Arzneipflanzen
Giftpflanzen
 
Deutsch    Kanarische Dattelpalme
Franzoesisch    Dattier des Canaries; Palmier des Canaries; Faux dattier
Italienisch    Palma delle Canarie
Englisch    Canary Island date palm
 

Familie / Taxonomie

Arecaceae (Palmengewächse)
 

Pflanzentyp / Habitat

Zimmerpflanze & Gartenzierpflanze
 

Toxikologie / Giftigkeit

Ungiftige Pflanze (keine Giftpflanze)
 

Verbreitung

Gartenzier- und Zimmerpflanze; Heimat: Kanarischen Inseln.
 

Beschreibung

Bis 20 m hohe, einstämmige, unverzweigte, immergrüne Palme.
Stamm:gerade, dick, mit rhombenförmigen Narben bedeckt: entstehen beim Abfallen der Blätter.
Blätter:grüne, unpaarig gefiederte Wedel, schief stehend, 5-6 m lang, Fiederblättchen: lanzettlich, 40-50 cm.
Blüten:zweihäusig getrenntgeschlechtig, männliche: gelblich-weiss, an dichten, hängenden Blütenständen, weibliche: gelb, an ährigen Blütenständen.
Blütezeit:Februar-Juni
Früchte:dunkelbraune Beerenfrüchte: wenig fleischig, 1.5-2.5 cm lang, Durchmesser: etwa 1.2 cm.
 

Verwechslungsgefahr

Andere Phoenix-Arten
 

Giftige Pflanzenteile

Vermutlich ungiftige Pflanze, da in der Literatur keine Hinweise auf potentielle Toxizität gefunden. Nicht geeignet als Futter!
Früchte: essbar, werden aber nur als Futterdatteln für Schweine und Ziegen genutzt.
 

Literatur

 
©2018 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.