Cyrtomium fortunei J. Sm. - Botanik
Polystichum falcatum (L.f.) Diels
Arzneipflanzen
Giftpflanzen
 
Deutsch    Fortunes Sichelfarn; Fortunes Ilexfarn; Mond-Sichelfarn
Franzoesisch    Cyrtomium de Fortune
Italienisch    Cyrtomium di Fortune
Englisch    Japanese holly fern; Holly Fern
 

Familie / Taxonomie

Dryopteridaceae, Aspidiaceae (Wurmfarngewächse)
 

Pflanzentyp / Habitat

Kultur- und Wildpflanze
 

Toxikologie / Giftigkeit

Ungiftige Pflanze (keine Giftpflanze)
 

Verbreitung

Kulturpflanze, Neophyt: schattige, feuchte Mauern und Felsen; kollin; als Zierpflanze kultiviert und besonders in der Südschweiz verwildert; stammt aus Ostasien.
 

Beschreibung

40-60 cm hohe, ausdauernde, immergrüne Farnpflanze.
Blätter:oberseits: mattgrün bis schwach glänzend, unterseits: heller, lanzettlich, einfach gefiedert, kurz gestielt, 50-80 cm lang, Fiedern: lederig, 13 cm breit, fein gesägt, mit netzig verbundenen Nervenmaschen (Lupe!), mit reichlich Spreuschuppen: bis 1,5 cm lang.
Sori (Sporenbehälter):auf der Fiederunterseite verstreut oder in 4-8 Reihen, mit rundem Schleier.
Sporenbildung:Juni-Juli
 

Verwechslungsgefahr

Andere Cyrtomium-Arten
 

Giftige Pflanzenteile

Vermutlich ungiftige Pflanze, da in der Literatur keine Hinweise auf potentielle Toxizität gefunden. Nicht geeignet als Futter!
 

Literatur

Abbildungen

 
©2017 - Institut für Veterinärpharmakologie und -toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.