Senecio inaequidens DC. - Botanik
Senecio reclinatus auct.; Senecio harveianus auct.
Arzneipflanzen
Giftpflanzen
 
Deutsch    Schmalblättriges Greiskraut; Schmalblättriges Kreuzkraut; Südafrikanisches Greiskraut; Südafrikanisches Kreuzkraut
Franzoesisch    Séneçon sud-africain
Italienisch    Senecione sudafricano
 

Familie / Taxonomie

Asteraceae, Compositae (Korbblütengewächse)
 

Pflanzentyp / Habitat

Wildpflanze
 

Toxikologie / Giftigkeit

Giftpflanze: sehr stark giftig +++
 

Verbreitung

Ruderalpflanze, Neophyt: Wegränder, Ödland, Bahnareale; kollin; ganze Schweiz, in rascher Ausbreitung (wurde ungewollt mit dem Handel von Schafwolle aus Südafrika eingeschleppt, verbreitet sie sich in unseren Regionen hauptsächlich entlang von Strassen und Bahnlinien; in Frankreich bereits auf den Weiden); stammt aus Südafrika.
 

Beschreibung

30-100 cm hohe, mehrjährige staudenartige Pflanze.
Stängel:von Grund an stark verzweigt.
Zweige:zuerst dem Boden anliegend, dann aufrecht, im unteren Teil oft holzig, kahl.
Blätter:grün, linear bis schmal lanzettlich, 6-7 cm lang, 2-3 mm breit, Blattrand: fein gezähnt, oft ganzrandig erscheinend durch den zurückgerollten Rand; sitzend oder stängelumfassend (ohne Blattstiel), in den oberen Blattwinkeln oft kurze Blattbüschel.
Blüten:gelb, Zungen- (12-25) und Röhrenblüten in 1.5-2.5 cm grossem Körbchen: endständig, 1 pro Zweig, Hüllblätter: in 1-2 Rängen angeordnet, mit brauner Spitze.
Blütezeit:August-Oktober
FrüchteNüsschen (Achaene), mit weissem Haarkranz (Pappus).
 

Verwechslungsgefahr

Andere Senecio-Arten
Hypericum-Arten - giftig
Crepis biennis (Wiesen-Pippau) - ungiftig
Crepis vesicaria (Löwenzahn-Pippau), Bild Blatt-Rosette - ungiftig
 

Giftige Pflanzenteile

Die ganze Pflanze; auf der Weide können vor allem die Jungpflanzen zum Teil gefressen werden; die Alkaloide sind auch in Dürrfutter und Silage wirksam. Die Blüten weisen die höchsten Konzentrationen an Alkaloiden auf; die jungen Pflanzen sind am giftigsten.
 

Weitere Senecio-Arten

Senecio alpinus (L.) Scop. (Alpen-Greiskraut) - sehr stark giftig
Senecio aquaticus Hill (Wasser-Greiskraut) - sehr stark giftig
Senecio erucifolius L. (Raukenblättriges Greiskraut) - sehr stark giftig
Senecio jacobaea L. (Jakobs Greiskraut) - sehr stark giftig
Senecio paludosus L. (Sumpf-Greiskraut) - sehr stark giftig
Senecio vulgaris L. (Gemeines Greiskraut) - sehr stark giftig
 

Literatur

Abbildungen

 
©2018 - Institut für Veterinärpharmakologie und -toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.