Rhododendron hirsutum L. - Botanik
Arzneipflanzen
Giftpflanzen
 
Deutsch    Bewimperte Alpenrose; Behaarte Alpenrose; Steinrose
Franzoesisch    Rhododendron cilié; Rhododendron hirsute; Rhododendron poilu
Italienisch    Rhododendro irsuto
Schweizerisch    Cresta-cot tschegliada; Grusaida tschegliada
Englisch    Hairy alpenrose
 

Familie / Taxonomie

Ericaceae (Heidekrautgewächse)
 

Pflanzentyp / Habitat

Wildpflanze
 

Toxikologie / Giftigkeit

Ungiftige Pflanze (keine Giftpflanze)
 

Verbreitung

Bergpflanze: Felsen, Felsschutt, auf Kalk; (montan-)subalpin(-alpin); CH: Alpen: hauptsächlich Nordalpen und Graubünden, Mittelland in Alpennähe; Mittel- und Ostalpen.
 

Beschreibung

Ähnlich wie Rhododendron ferrugineum, jedoch
Blätter:beidseits: grün bleibend, oberseits: heller, unterseits: zerstreut drüsig rostbraun getüpfelt, Rand: mit ca. 1 mm langen Wimpern, fein wellig, nicht umgebogen.
Blüten:hellrot, Kelchzipfel: länglich-lanzettlich, lang bewimpert.
Blütezeit:Mai-Juli
 

Verwechslungsgefahr

Andere Rhododendron-Arten
 

Giftige Pflanzenteile

Keine (Gessner, 1953).
 

Weitere Rhododendron-Arten

Rhododendron catawbiense Michx. (Catawba-Rhododendron) - stark giftig
Rhododendron ferrugineum L. (Rostblättrige Alpenrose) - ungiftig
Rhododendron luteum Sweet (Pontische Azalee) - stark giftig
Rhododendron simsii Planch. (Indische Azalee) - stark giftig
Rhododendron x intermedium Tausch (Bastard-Alpenrose) - ungiftig
 

Literatur

 
©2018 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.