Euphorbia palustris L. - Botanik
Arzneipflanzen
Giftpflanzen
 
Deutsch    Sumpf-Wolfsmilch
Franzoesisch    Euphorbe des marais
Italienisch    Euforbia lattaiola
Englisch    Marsh spurge; Marsh euphorbia
 

Familie / Taxonomie

Euphorbiaceae (Wolfsmilchgewächse)
 

Pflanzentyp / Habitat

Wildpflanze
 

Toxikologie / Giftigkeit

Giftpflanze: stark giftig ++
 

Verbreitung

Sumpfpflanze: auf Sumpfwiesen; kollin; Schweiz: Mittelland in Juranähe, vereinzelt im Jura und südlichen Tessin; Europa, Asien.
 

Beschreibung

50-150 cm hohe, mehrjährige krautige, kahle Pflanze.
Stängel:am Grunde mindestens 1 cm dick, oben mit vielen aufrechten, nichtblühenden Ästen.
Blätter:grün bis bläulichgrün, lanzettlich, 3-8 cm lang, ganzrandig oder fein gezähnt, wechselständig.
Blüten:gelb, Tragblätter nicht verwachsen, in vielstrahligem, doldigen Blütenständen, Hüllbecher mit ovalen, gelben Drüsen.
Blütezeit:Mai-Juni
Frucht:Kapselfrucht, 5-6 mm lang, dicht warzig.
 

Verwechslungsgefahr

Andere Euphorbia-Arten
 

Giftige Pflanzenteile

Alle Pflanzenteile, die Milchsaft enthalten. Pflanze wird wegen des scharfen und unangenehmen Geruchs selten gefressen.
 

Weitere Euphorbia-Arten

Euphorbia cyparissias L. (Zypressenblättrige Wolfsmilch) - stark giftig
Euphorbia esula L. (Esels-Wolfsmilch) - stark giftig
Euphorbia helioscopia L. (Sonnwend-Wolfsmilch) - stark giftig
Euphorbia lathyris L. (Kreuzblättrige Wolfsmilch) - stark giftig
Euphorbia marginata Pursh (Weissrand-Wolfsmilch) - stark giftig
Euphorbia milii Des Moul. ex Boiss. (Christusdorn) - giftig
Euphorbia peplus L. (Garten-Wolfsmilch) - stark giftig
Euphorbia pulcherrima Willd. ex Klotzsch (Weihnachtsstern) - stark giftig
 

Literatur

Abbildungen

 
©2018 - Institut für Veterinärpharmakologie und -toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.