Quercus ilex L. - Botanik
Quercus sempervirens Mill.
Arzneipflanzen
Giftpflanzen
 
Deutsch    Stein-Eiche
Franzoesisch    Chêne vert; Yeuse; Chêne faux houx
Italienisch    Leccio; Elce
Englisch    Evergreen oak; Holm oak; Holly oak
 

Familie / Taxonomie

Fagaceae (Buchengewächse)
 

Pflanzentyp / Habitat

Kultur- und Wildpflanze
 

Toxikologie / Giftigkeit

Giftpflanze: giftig +
 

Verbreitung

Kulturpflanze: heisse Felshänge, kultiviert und gelegentlich verwildert; kollin; südliches Tessin, westliches Mittelland; stammt aus dem Mittelmeergebiet.
 

Beschreibung

Bis 20 m hoher Strauch oder Baum.
Rinde:hellgrau, ± glatt.
Blätter:wintergrün, breit-lanzettlich oder oval, 3-6 cm lang, lederig, Rand: wellig, ganzrandig oder stachelig gezähnt, nie geteilt, wenigstens unterseits dicht mit Sternhaaren besetzt, Stiel: bis 1 cm lang.
Blütezeit:April-Mai
Früchte:Fruchtstand so lang gestielt wie Blätter.
Fruchtreife:September-Oktober
 

Verwechslungsgefahr

Andere Quercus-Arten
Ilex aquifolium (Stechpalme) - stark giftig
 

Giftige Pflanzenteile

Früchte (unreife > reife), Blätter, Rinde, Knospen; Eichenholzstaub fällt unter die "eindeutig als krebserzeugend ausgewiesenen Stoffe".
 

Weitere Quercus-Arten

Quercus cerris L. (Zerr-Eiche) - giftig
Quercus palustris Münchh. (Sumpf-Eiche) - giftig
Quercus petraea (Matt.) Liebl. (Trauben-Eiche) - giftig
Quercus pubescens Willd. (Flaum-Eiche) - giftig
Quercus robur L. (Stiel-Eiche) - giftig
Quercus rubra L. (Rot-Eiche) - giftig
 

Literatur

 
©2017 - Institut für Veterinärpharmakologie und -toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.