Heliotropium europaeum L. - Botanik
Arzneipflanzen
Giftpflanzen
 
Deutsch    Europäische Sonnenwende; Skorpionskraut
Franzoesisch    Héliotrope d'Europe
Italienisch    Eliotropio selvatico
Englisch    European Heliotrope; European Turnsole
 

Familie / Taxonomie

Boraginaceae (Raublattgewächse)
 

Pflanzentyp / Habitat

Wildpflanze
 

Toxikologie / Giftigkeit

Giftpflanze: stark giftig ++
 

Verbreitung

Ruderalpflanze: Äcker, Weinberge, Schuttplätze; kollin; CH: Wallis, Waadt, Genf, Graubünden; Mittelmeerraum, Westasien.
 

Beschreibung

15-30 cm hoher, immergrüner, ästiger Strauch, die ganze Pflanze ist anliegend grau behaart.
Blätter:grün, oval bis eiförmig, ganzrandig, mit deutlichen Blattnerven, untere: lang gestielt, obere: kurz gestielt, behaart.
Blüten:weiss oder gelblich, mit ausgebreiteten Zipfeln, Durchmesser: 3 mm, Kelch bis zum grunde 5-teilig; in langen, schmalen, blattlosen, einseitig-ährigen Blütenständen.
Blütezeit:Juli-September
Früchte:warzige Teilfrüchte, behaart, 2-3 mm lang.
 

Verwechslungsgefahr

Andere Heliotropium-Arten
 

Giftige Pflanzenteile

Die ganze Pflanze.
 

Weitere Heliotropium-Arten

Heliotropium arborescens L. (Vanilleblume) - stark giftig
 

Literatur

 
©2017 - Institut für Veterinärpharmakologie und -toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.