Gloriosa superba L. - Botanik
Gloriosa abyssinica A. Rich.; Gloriosa speciosa (Hochst.) Engl.; Gloriosa virescens Lindl.
Arzneipflanzen
Giftpflanzen
 
Deutsch    Ruhmeskrone; Prachtlilie
Franzoesisch    Lis de Malabar
Englisch    Flame-lily; Climbing-lily; Creeping-lily; Glory-lily; Gloriosa; Tiger claw
 

Familie / Taxonomie

Liliaceae (Liliengewächse)
 

Pflanzentyp / Habitat

Zimmerpflanze
 

Toxikologie / Giftigkeit

Giftpflanze: stark giftig ++
 

Verbreitung

Zierpflanze in tropischen und subtropischen Parks und Gärten, Kübelpflanze, als Schnittblume kultiviert; Südostasien, Malesien, südlichen und tropischen Afrika.
 

Beschreibung

1.5-2 m hohe, rankende, ausdauernde, krautige Pflanze.
Stängel:evtl. im oberen Teil verzweigt.
Blätter:glänzend grün, länglich-oval, bis 15 cm lang, am Ende in rankenartigen Fortsatz auslaufend (Kletterhilfe), gegenständig, stängelumfassend.
Blüten:gelb bis rot, 6 Blütenblätter: schmal-lanzettlich, zurückgeschlagenen, Enden zugespitzt, Rand gewellt, mit 6 langen Staubblättern; langgestielt.
Blütezeit:Juni-August
Frucht:Kapselfrucht: länglich bis verkehrt-eiförmig, mit fleischigem Innern und zahlreichen Samen.
Samen:dunkel gefärbt.
Wurzel:Rhizom.
 

Verwechslungsgefahr

-Lilium martagon (Türkenbund) - sehr stark giftig für Katzen
-Lilium auratum (Japanischen Goldbandlilie) - sehr stark giftig für Katzen
 

Giftige Pflanzenteile

Ganze Pflanze, vor allem die Knolle.
 

Literatur

Abbildungen

 
©2018 - Institut für Veterinärpharmakologie und -toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.