Helleborus foetidus L. - Botanik
Arzneipflanzen
Giftpflanzen
 
Deutsch    Stinkende Nieswurz
Franzoesisch    Hellébore fétide; Pied de griffon
Italienisch    Ellebore puzzolente
Englisch    Stinking hellebore; Dungwort; Bear's foot
 

Familie / Taxonomie

Ranunculaceae (Hahnenfussgewächse)
 

Pflanzentyp / Habitat

Wildpflanze
 

Toxikologie / Giftigkeit

Giftpflanze: stark giftig ++
 

Verbreitung

Waldpflanze: Wälder, buschige Hänge, auf Kalk; kollin-montan; CH: Jura, Mittelland (besonders westliches Mittelland), Nordalpen, westliches Wallis, südliches tessin; Südwest-Europa.
 

Beschreibung

30-60 cm hoher Halbstrauch.
Stängel:dicht beblättert, vielblütig.
Blätter:untere: fussförmig geteilt, überwinternd, obere: nur an der Spitze geteilt, oberste: ungeteilt, oval.
Blüten:grün, hängend, mit 5 zusammenhängenden, ca. 2 cm langen, oft rot berandeten Blumenblättern (eigentlich Kelchblätter), die 5-15 trichterförmige Honigblätter, zahlreiche Staubblätter und 3-8 Fruchtknoten umschliessen.
Blütezeit:März-April
Früchte:vielsamige Balgfrucht.
 

Verwechslungsgefahr

Andere Helleborus-Arten - ebenfalls giftig.
 

Giftige Pflanzenteile

Die ganze Pflanze.
 

Weitere Helleborus-Arten

Helleborus niger L. (Christrose) - sehr stark giftig
Helleborus viridis L. (Grüne Nieswurz) - sehr stark giftig
 

Literatur

Abbildungen

 
©2018 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.