Helleborus viridis L. - Botanik
Arzneipflanzen
Giftpflanzen
 
Deutsch    Grüne Nieswurz
Franzoesisch    Héllebore vert
Italienisch    Elleboro verde
Englisch    Green Hellebore
 

Familie / Taxonomie

Ranunculaceae (Hahnenfussgewächse)
 

Pflanzentyp / Habitat

Wildpflanze
 

Toxikologie / Giftigkeit

Giftpflanze: sehr stark giftig +++
 

Verbreitung

Waldpflanze: lichte Wälder, Gebüsche; kollin-montan; CH: südliches Tessin, sonst zerstreut; Mitteleuropa.
 

Beschreibung

30-50 cm hohe, krautige Pflanze.
Stängel:verzweigt, wenigblütig, nur an den Zweigenden beblättert.
Blätter:mittelgrün, Grundständige: meist 2, nicht überwinternd, fussförmig geteilt, Durchmesser bis 20 cm, Abschnitte: scharf gezähnt, lanzettlich, ungeteilt oder geteilt.
Blüten:gelblich-grün, ± nickend, mit 5 zusammenhängenden, ca. 2.5-3 cm langen, ± ausgebreiteten Blumenblättern (eigentlich Kelchblätter), die 5-15 trichterförmige Honigblätter, zahlreiche Staubblätter und 3-8 Fruchtknoten umschliessen, Durchmesser bis 6 cm.
Blütezeit:Februar-April
Früchte:vielsamige Balgfrucht.
 

Verwechslungsgefahr

Andere Helleborus-Arten - ebenfalls giftig.
 

Giftige Pflanzenteile

Die ganze Pflanze.
 

Weitere Helleborus-Arten

Helleborus foetidus L. (Stinkende Nieswurz) - stark giftig
Helleborus niger L. (Christrose) - sehr stark giftig
 

Literatur

Abbildungen

 
©2017 - Institut für Veterinärpharmakologie und -toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.