Brassica napus L. - Botanik
Arzneipflanzen
Giftpflanzen
 
Deutsch    Raps; Winterfutterraps
Franzoesisch    Colza; Navette
Italienisch    Cavolo navone; Colza
Englisch    Rapeseed; Rutabaga; Swedish turnips; Turnip-rooted cabbage; Canola
 

Familie / Taxonomie

Brassicaceae, Cruciferae (Kreuzblütengewächse)
 

Pflanzentyp / Habitat

Nutzpflanze
 

Toxikologie / Giftigkeit

Giftpflanze: stark giftig ++
 

Verbreitung

Kulturpflanze, gelegentlich verwildert; geringe Ansprüche gegenüber Klima und Boden.
 

Beschreibung

1-1,5 m hohe einjährige, einjährig-überwinternde oder zweijährige blattreiche, stängelarme Pflanze.
Blätter:blaugrün gereift, untere: gestielt, etwas behaart, obere: herzförmig stängelumfassend; mit abwischbarer Wachsschicht.
Blüten:goldgelb, lang gestielt, die Blütenknospen überragen meist die geöffneten Blüten, Kelchblätter aufrecht abstehend.
Blütezeit:April-Juni
Früchte:rundliche, geschnäbelte Schoten.
 

Verwechslungsgefahr

Andere Brassica-Arten (Kohl-Arten), enthalten alle Glucosinolate und i.d.R. SMCO.
Es existieren erucasäure- und glukosinolathaltige Sorten, erucasäurefreie (0-Sorten) sowie erucasäure- und glucosinolatfreie (00-Sorten) Formen.
 

Giftige Pflanzenteile

Glucosinolate vor allem in den Samen (> 3%); grüne Pflanze: Nitrat; Blüten, junge Blätter: SMCO.
 

Weitere Brassica-Arten

Brassica nigra (L.) W. D. J. Koch (Schwarzer Senf) - giftig
Brassica oleracea L. (Gemüse-Kohl) - schwach giftig
 

Literatur

Abbildungen

 
©2018 - Institut für Veterinärpharmakologie und -toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.