Melilotus officinalis Lam. - Botanik
Melilotus arvensis Wallr.
Arzneipflanzen
Giftpflanzen
 
Deutsch    Echter Honigklee; Echter Steinklee; Gewöhnlicher Steinklee; Gebräuchlicher Steinklee; Gebräuchlicher Honigklee
Franzoesisch    Mélilot officinal; Mélilot jaune
Italienisch    Meliloto comune
Schweizerisch    Melet ufficinal
Englisch    Yellow sweet clover; Yellow melilot; Ribbed melilot; Common melilot
 

Familie / Taxonomie

Fabaceae, Leguminosae (Schmetterlingsblütler)
 

Pflanzentyp / Habitat

Wildpflanze
 

Toxikologie / Giftigkeit

Pflanze: in Ausnahmefällen stark giftig
 

Verbreitung

Ruderalpflanze: Wegränder, Ödland, Kiesgruben, Alluvionen; kollin-montan(-subalpin); ganze Schweiz; Europa, Asien.
 

Beschreibung

30-120 cm hohe, zweijährige bis mehrjährige krautige Pflanze.
Blätter:grün, 3-zählig, Teilblätter: gestielt, länglich-oval bis lineal, gezähnelt.
Blüten:gelb, hängend, Krone 5-7 mm lang, Fahne und Flügel länger als das Schiffchen, in 4-10 cm langen, schmalen, 30- bis 70-blütigen Trauben.
Blütezeit:Juni-August
Früchte:eiförmige Hülsenfrucht, 3-4 mm lang, hängend, kahl, mit vorwiegend quer verlaufenden Rippen, 5- bis 8-samig.
 

Verwechslungsgefahr

Andere Melilotus-Arten
 

Giftige Pflanzenteile

Die ganze Pflanze (nur unter Einwirkung von Schimmelpilzen).
 

Weitere Melilotus-Arten

Melilotus albus Medik. (Weisser Honigklee) - in Ausnahmefällen stark giftig
 

Literatur

Abbildungen

 
©2018 - Institut für Veterinärpharmakologie und -toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.