Euonymus europaeus L. - Botanik
Arzneipflanzen
Giftpflanzen
 
Deutsch    Gemeines Pfaffenhütchen; Gemeiner Spindelstrauch; Europäisches Pfaffenhütchen; Gewöhnliches Pfaffenhütchen; Gewöhnlicher Spindelstrauch; Pfaffenkäppchen; Pfaffenkapperl; Spillbaum; Spindelbaum
Franzoesisch    Fusain d'Europe
Italienisch    Berretto da prete; Corallini; Fusaggine; Evonimo
Schweizerisch    Capitscha da prers
Englisch    Spindle; European spindle; Common spindle
 

Familie / Taxonomie

Celastraceae (Spindelbaumgewächse)
 

Pflanzentyp / Habitat

Gartenzierpflanze & Wildpflanze
 

Toxikologie / Giftigkeit

Giftpflanze: stark giftig ++
 

Verbreitung

Waldpflanze: Gebüsche, Wälder; kollin-montan; ganze Schweiz; Europa.
 

Beschreibung

Bis 5 m hoher, sommergrüner Strauch.
Zweige:junge: grün, ältere: grau, 4-kantig, schmal geflügelt.
Blätter:grün, breit-lanzettlich, fein gezähnt, an blühenden Zweigen 3-5 mm lang, ca. 5 mm lang gestielt, kreuzweise gegenständig, Herbstfärbung: orange bis scharlachrot.
Blüten:hellgrün, 4-zählig, klein, zu 2-6 auf 1-3 cm langen Stielen.
Blütezeit:Juni-Juli
Früchte:rosa bis purpurne Kapsel, die in 4 Klappen aufspringt, mit 4 Samen: von orangfarbenen Mantel umgeben.
Fruchtreife:August-Oktober
 

Verwechslungsgefahr

Andere Euonymus-Arten
 

Giftige Pflanzenteile

Alle Pflanzenteile, besonders die Früchte.
 

Weitere Euonymus-Arten

Euonymus japonicus Thunb. (Japanisches Pfaffenhütchen) - stark giftig
 

Literatur

Abbildungen

 
©2017 - Institut für Veterinärpharmakologie und -toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.