Robinia pseudoacacia L. - Botanik
Arzneipflanzen
Giftpflanzen
 
Deutsch    Falsche Akazie; Robinie; Weisse Robinie; Unechter Akazienbaum; Scheinakazie; Wunderbaum; Süssholzbaum; Heuschreckenbaum; Virginischer Erbsenbaum
Franzoesisch    Faux acacia; Robinier; Acacia blanc
Italienisch    Robinia
Englisch    Black locust; False acacia
 

Familie / Taxonomie

Fabaceae, Leguminosae (Schmetterlingsblütler)
 

Pflanzentyp / Habitat

Gartenzierpflanze & Wildpflanze
 

Toxikologie / Giftigkeit

Giftpflanze: stark giftig ++
 

Verbreitung

Wälder; Gärten, Parkanlagen.
 

Beschreibung

10-25 m hoher dorniger, schnellwachsender Baum.
Stamm:verzweigt sich meist schon in einer Höhe von 1 m, Borke ist hellgrau bis dunkelbraun, im Alter stark längsrissig.
Blätter:unpaarig gefiedert, bis 30 cm lang, mit 9-21 eiförmig-elliptischen Teilblättchen
Blüten:weiss, rosa oder lila, wohlriechend, in hängenden, blattachselständigen Trauben.
Blütezeit:Mai-Juni
Hülsenfrüchte:lang, bohnenförmig, flach, bleiben oft bis zum nächsten Frühling am Baum hängen, 4-10 Samen pro Hülse.
Wurzel:lange Pfahlwurzeln, an den oberflächlichen Wurzeln entwickeln sich reichliche Knöllchen.
 

Verwechslungsgefahr

Acacia sp. (Subtropische Akazien) - ungiftig
 

Giftige Pflanzenteile

Die ganze Pflanze, besonders die Rinde und die Samen.
 

Literatur

Abbildungen

 
©2017 - Institut für Veterinärpharmakologie und -toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.