Laburnum anagyroides - Toxine
Giftpflanzen
Giftpilze
 

Zutreffende Spezies (Botanik)

Laburnum anagyroides Medik. - sehr stark giftig
 

Toxizitätsgrad

Sehr stark giftig +++ (Erläuterungen)
 

Hauptwirkstoffe

Quinolizidin-Alkaloide: Cytisin, Laburnin, Laburnamin, N-Methylcytisin. Auch getrocknet toxisch.
 

 

Wirkungsmechanismen

Cytisin wirkt nikotinartig und beeinflusst vorwiegend die sympathischen Ganglien. Wirkung vor allem auf Medulla oblongata (Brech-, Atmungs- und Vasomotorenzentren), zuerst erregend, dann lähmend. Der Tod tritt durch Atemstillstand ein.
 

Veterinärtoxikologie

Literatur

 
©2018 - Institut für Veterinärpharmakologie und -toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.