Adonis vernalis L. - Botanik
Arzneipflanzen
Giftpflanzen
 
Deutsch    Frühlings-Adonis; Frühlings-Adonisröschen; Frühes Adonisröschen; Frühlings-Teufelsauge
Franzoesisch    Adonis du printemps; Adonis de printemps; Adonide de printemps; Adonis
Italienisch    Adonide gialla; Adonide primaverile
Englisch    Pheasant's eye; False hellebore; Ox eye; Spring adonis; Spring pheasant's eye; Sweet vernal; Vernal pheasant's eye; Yellow pheasant's eye
 

Familie / Taxonomie

Ranunculaceae (Hahnenfussgewächse)
 

Pflanzentyp / Habitat

Wildpflanze
 

Toxikologie / Giftigkeit

Giftpflanze: stark giftig ++
 

Verbreitung

Trockenpflanze: trockenwarme, buschige Hügel; kollin-montan; CH: Wallis; Osteuropa, Westasien.
 

Beschreibung

10-30 cm hohe, ausdauernde, krautige Pflanze, einfach oder verzweigt.
Stängel:aufrecht, mit Schuppen an der Basis, längs gerieft, einfach oder verzweigt.
Blätter:grün, 2-3fach fiederteilig, mit ca. 1 mm breiten, linealen Zipfeln, dicht stehend, ± sitzend.
Blüten:gelb, einzeln, endständig, Durchmesser 4-6 cm, mit 10-20 Kronblättern, Kelchblätter: anliegend behaart.
Blütezeit:April-Mai
Früchte:einen kugeligen Kopf bildend, zerstreut weiss behaart.
Fruchtreife:September-November
Wurzel:schwarz-brauner Wurzelstock, reich verzweigt, bis zu 1 m tief.
 

Verwechslungsgefahr

Ranunculus carinthiacus (Kärntner Berg-Hahnenfuss) - giftig
 

Giftige Pflanzenteile

Ganze Pflanze.
 

Weitere Adonis-Arten

Adonis aestivalis L. (Sommer-Blutströpfchen) - stark giftig
 

Literatur

Abbildungen

 
©2018 - Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.